Archiv der Kategorie: Nachrichten

sofortige Einstellung des Tischtennistrainings

Hallo zusammen,
angesichts der zunehmend kritischen Corona-Lage hat sich der Vorstand des TTV St. Hubert für eine sofortige Einstellung des Tischtennistrainings bis voraussichtlich Ende des Jahres 2020 ausgesprochen.
Wir hoffen, dass wir ab Januar wieder regulär trainieren und die TT-Saison weiterführen können. Bleibt alle gesund.
Der Vorstand des TTV St. Hubert

Vereinsmeisterschaften 2019

Im Gegensatz zum Vorjahr, wurde die Vereinsmeisterschaft der Herren in diesem Jahr nicht über mehrere Wochen während der Trainingseinheiten, sondern wieder an einem Tag veranstaltet. Zu dieser Veranstaltung, welche die Vereinsmeister in der Einzel- und Doppelkonkurrenz suchte, konnte der 1. Vorsitzende des Vereins, Dr. Michael Gehlen, 15 Aktive begrüßen.

Nach vielen intensiven Spielen konnte Ingo Klüsserath den Sieg feiern.
In einem hochklassigen Finale unterlag Andreas Schwander.
Die dritten Plätze konnten Werner Hickers und Helmut Weiß erringen.

Die Doppelkonkurrenz konnten Marlon van Treel und Michael Kursawa für sich entscheiden.

Im Finale konnten die beiden Nachwuchsspieler Andreas Schwander und Markus Laurenzen besiegen.

In den jeweiligen Halbfinals wurden die Paarungen Ingo Klüsserath und Gerd May, sowie Andreas Hinckers und Helmut Weiß eliminiert.

v.l.nr.: Werner Hinckers, Ingo Klüsserath, Andreas Schwander, Helmut Weiß

Im Vereinslokal „Poststuben“ wurde die Siegerehrung veranstaltet und der Ausklang mit Speisen und Getränken gefunden.

Michael Kursawa

Schüler C beim Bambini-Cup erfolgreich

Die jüngsten Tischtennisspieler des St. Huberter TTV konnten ihre erste Saison in der Kategorie „Unter 11 Jahren“ erfolgreich abschließen, indem sie von den sechs Mannschaften im Kreis Krefeld Platz 3 belegten.

Das Team um Spitzenspieler Simon Linzen, der in allen Spielen ungeschlagen blieb, konnte vor allem durch eine deutliche spielerische Steigerung am 3. Spieltag überzeugen. Janik Boves, Janis und Jacob Scheiermann sowie Mark Janßen-van Hoof trugen allesamt durch ihre Siege zum Erfolg der Mannschaft bei.
Siegen gegen Schaephuysen und Meerbusch und Unentschieden gegen Rheinhausen und Nieukerk stand nur eine Niederlage gegen Anrath gegenüber.

In der Rückrunde wird man erneut angreifen. Vermutlich konkurrieren dann insgesamt 7 Teams um den Titel im Kampf um den Bambini-Cup.

Ingo Klüsserath

TTV St. Hubert stellt den Kreismeister im Schüler-Tischtennis

Nach vielen Jahren der Entbehrung konnte der Tischtennisverein St. Hubert wieder einen Kreismeistertitel ins Kendeldorf holen: Simon Linzen, 10 Jahre alt, gelang Mitte September in Duisburg-Homberg der erste große persönliche Tischtennis-Coup, indem er sowohl im Einzel als auch im Doppel (gemeinsam mit Moritz Konrad aus Nieukerk) Kreismeister in der U11-Konkurrenz wurde.

                                  

Aus der Gruppe ging Simon als Gruppenerster ohne Satzverlust hervor, um dann im Viertel- und Halbfinale ebenfalls souverän zu gewinnen. Erst im Endspiel musste er einen Satz abgeben, gewann dieses nach knappen Sätzen aber schlussendlich mit 3:1.

Damit machte der St. Huberter deutlich, was in ihm steckt – immerhin spielt er erst seine zweite Tischtennis-Saison und nimmt bereits am Kreisstützpunkttraining teil, und überdies wird klar, dass die Wiederaufnahme und der Neustart des Tischtennis-Jugendbereichs des TTV St. Hubert erste Früchte trägt.
Das Training findet donnerstags von 18-19 und freitags von 16-17 Uhr in der Turnhalle der Grundschule statt. Wer möchte, kann gerne zum Schnuppern kommen.
Die Jugendtrainer Ingo Klüsserath und Marlon van Treel gestalten das Training für die Altersgruppen zwischen 10 und 16 Jahren abwechslungsreich, technikorientiert, aber bewusst ohne Leistungsdruck. Derzeit befinden sich drei Schülermannschaften in Wettbewerben.

Jahreshauptversammlung 2019

Am 23.05.19 konnte der 1. Vorsitzende, Dr. Michael Gehlen zur Jahreshauptversammlung 16 Vereinsmitglieder begrüßen. Die Erleichterung, dass in der Turnhalle nach 8 Monaten Bauzeit wieder funktionstüchtige Duschen vorhanden sind, war jedem Mitglieder anzumerken. Das nächste Projekt, die Verbesserung der Beleuchtung in der Halle, ist schon gefunden. Nach der Verlesung der Niederschrift und des Geschäftsberichtes durch den Geschäftsführer, Gottfried Haffmans, folgten die Berichte des Sportwartes, Andreas Hinckers, und des Jugendwartes, Ingo Klüsserath. Letzterer sieht viel Potential und eine hohe Motivation seiner Schützlinge. Mit einer Anzahl von durchschnittlich 14 Jugendlichen ist das Training sehr gut besucht. Erste Erfolge in der Meisterschaft und im Milchcup – einem Tischtennis-Rundlaufturnier, welche durch die Grundschulen veranstaltet wird – konnten gefeiert werden. Des Weiteren verkündet er, dass in der kommenden Saison der TTV mit drei Mannschaften in den Jugendspielklassen vertreten sein wird.
Kassierer Willy Scholz konnte eine stabile Kassenlage, trotz Investitionen in neue Trikots, ausrufen. Selbstverständlich durfte der Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ nicht fehlen. Gottfried Haffmans als Geschäftsführer, Werner Hinckers als 2. Vorsitzender, Ingo Klüsserath als Jugendwart und Michael Kursawa als Pressewart wurden wir zwei weitere Jahre in Ihren Ämtern bestätigt. Neben Jörg Friedenberg wurde Markus Laurenzen als Kassenprüfer bestellt.

TTV – News

Neue Trainingsmöglichkeit für die Jugend
Neben dem bereits bekannten Trainingstermin am Freitag von 16 bis 17 Uhr, können unsere Jugendlichen ab Januar 2019 auch am Donnerstag von 18 bis 19 Uhr trainieren.

Tischtennis-Jugend in St. Hubert befindet sich im Aufwind
Seit nunmehr einem Jahr gibt es in St. Hubert wieder Tischtennis-Jugendtraining. Nun zeigen sich die ersten Erfolge.
Plastik?! – Ja, Plastik! So ändern sich die Zeiten. Auch im Tischtennis: Bälle bestehen nicht mehr aus Zelluloid, sondern aus Plastik. Dass nur noch bis 11 gespielt wird, das war den Jugendlichen ebenso wenig bekannt, wie die Tatsache, dass 3 Gewinnsätze gespielt werden müssen, um einen Sieg zu erringen. Und trotzdem konnten beide neu gebildeten Schülermannschaften inzwischen ihre ersten Erfolge feiern.
Seit Sommer existieren nunmehr wieder zwei Schülermannschaften im TTV St. Hubert: Eine Schüler-A und eine Schüler-B-Mannschaft, die jeweils in der Kreisklasse starten. Das Training findet freitags um 16 Uhr in der kleinen Turnhalle statt, wobei das Trainerteam rund um Ingo Klüsserath und Marlon van Treel darauf achten, dass neben dem Spaß am Sport der Mannschaftsgeist im Vordergrund steht. Und das kommt beim Nachwuchs gut an.
„Wir als Verein wollen St. Hubert etwas zu Gute kommen lassen, von dem wir überzeugt sind, dass es langfristig einen wertvollen Beitrag für die Entwicklung der Kinder des Ortes darstellt. Die Herausforderungen einer technisch anspruchsvollen Sportart wie Tischtennis sind wohl doch mal wieder reizvoller als Playstation und Co“, so die Vereinsverantwortlichen des TTV St. Hubert.
(Fotos – Quelle: Privat)

Die Seniorenmannschaften sind gut in die Saison gestartet!
Die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse gelegt aktuell den 6. Tabellenplatz mit einem ausgeglichen Punktekonto. Neben 3 Siegen und einem Remis mussten auch drei Niederlagen verkraftet werden. Das Restprogramm der Hinrunde ist noch anspruchsvoll, aber auch hier sind unsere Mannen keine Außenseiter und können frohen Mutes in die Begegnung gehen.
Als Wundertüte der 1. Kreisklasse kann man die 2. Herrenmannschaft in der laufenden Saison bezeichnen. Mit 13:3 Punkten liegt das Team auf einem hervorragenden – die Erwartung weit übertreffend – dritten Tabellenplatz. Hier gilt es die Form zu konservieren.
Das Damenteam des TTV hat aktuell den 2. Tabellenplatz in der Bezirksklasse inne. Mit 3 Siegen und je einer Niederlage und Unentschieden ist das eine optimale Ausbeute gelungen.
Weitere Informationen und Bilder zum Vereinsleben des TTV finden Sie auf unserer Homepage unter „www.ttv-st-hubert.de“.

Michael Kursawa

Jahreshauptversammlung 2018

Am 30.05.18 konnte der 1. Vorsitzende, Dr. Michael Gehlen, zur Jahreshauptversammlung 14 Vereinsmitglieder begrüßen. Nach der Verlesung der Niederschrift durch den Geschäftsführer, Gottfried Haffmans, folgten die Berichte des Sportwartes, Andreas Hickers und des Jugendwartes, Ingo Klüsserath. Letzterer verkündet, dass ab der kommenden Saison der TTV wieder in den Jugend-Spielbetrieb mit zwei Mannschaften vertreten sein wird.

Kassierer Willy Scholz konnte eine stabile Kassenlage, trotz Investitionen in neue Tischtennisplatten, ausrufen. Selbstverständlich durfte der Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ nicht fehlen.

Michael Gehlen als 1. Vorsitzender,
Andreas Hickers als Sportwart und
Willy Scholz als Kassierer
wurden für zwei weitere Jahre in Ihren Ämtern bestätigt.

Neben Gerhard May wurde Jörg Friedenberg als Kassenprüfer bestellt.

Ausblick in die neue Tischtenns-Saison 2018-2019 der Senioren

Die Damenmannschaft wird in der Saison 2018/2019 in der Bezirksklasse an den Start gehen. Neben den etablierten Kräften hat sich Veronika Brouns aus der Babypause zurückgemeldet und hofft auf viele Einsätze.

Die Herrenmannschaften starten in gleicher Besetzung in die neue Saison.
Mit Dietmar Stein und Frank Jüdes werden zwei weitere Ersatzspieler zur 2. Herrenmannschaft stoßen.
Das Ziel beider Mannschaften ist jeweils ein guter Mittelfeldplatz in der Bezirksklasse und der 1. Kreisklasse.

Weitere Informationen und Bilder zum Vereinsleben des TTV finden Sie auf unserer Homepage unter www.ttv-st-hubert.de.

Abschlussbericht – Spielbetrieb der Senioren

Die Damen starteten in der 2. Bezirksklasse Gruppe 1. Die Mannschaft um Silvia Weißenborn, Bettina Louven und Birgit Rathmakers mussten Wegstrecken von Wesel-Flüren über Kleve Kellen bis hin zum Kaßlerfeld in Duisburg auf sich nehmen. Ihr lobenswertes Durchhaltevermögen und der eifrige Kampf, oftmals im Spielmodus drei gegen vier (Braunschweigerspielsystem), führten die Damen zum erfolgreichen dritten Tabellenplatz.

Der sechste Tabellenplatz der 1. Herrenmannschaft – im Jahr eins nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse – ist zufriedenstellend. Das vorrangige Saisonziel, ein frühzeitig gesicherter Klassenerhalt, wurde erreicht. Der Traum eines erneuten Aufstiegs in die Bezirksliga erhielt leider allzu schnell, trotz eines Sieges gegen den hohen Favoriten, dem Hülser SV, einen Dämpfer. Bei konstanter Bestbesetzung, welches nicht immer möglich war, wäre eine höhere Platzierung möglich gewesen. Zum Abschluss der Saison konnte ein sechster Tabellenplatz, mit einem sehr guten Mannschaftsgeist als Grundlage, gefeiert werden. Der Neuzugang Dirk Neef erfüllte in sportlicher Sicht die in ihn gesteckten Erwartungen. Sein Ehrgeiz und rege Trainingsteilnahme führte zu einer Bilanz von 22:14 Spielen. Darüber hinaus wurde er auf Anhieb Vereinsmeister und integrierte sehr schnell durch seine positive Art in unseren Verein.

Nach Aufstieg in die 1. Kreisklasse wurde für die 2. Herrenmannschaft vor der Saison das Ziel „Klassenerhalt“ ausgerufen. Durch die Verstärkung mit Fritz Haffmans aus der 1. Mannschaft und Neuzugang Manfred Schlicht von 1872 Krefeld, wurde der Ziel deutlich geschafft. Es reichte zum siebten Tabellenplatz. Alles in allem eine geschlossene und ausgeglichene Mannschaftsleistung, welche durch gesellige Runden nach Meisterschaftsspielen gestärkt wurde. Insgesamt wurden 13 Spieler, nicht nur bedingt durch Abwesenheiten eigener Stammspieler, sondern auch durch Ersatzgestellung in unsere 1. Mannschaft eingesetzt.

Oft wurde bei unseren Spielen an unseren im letzten Jahr verstorbenen Mannschaftkamerad Wilfried Kaeten gedacht, der mit seiner positiven Ausstrahlung und seinem Kampfgeist unvergesslich bleibt.